Informationsveranstaltung am Mittwoch, 22. Oktober 2014, 19:00 im Gasthaus Mann, Königsbrunn/Wagram

Werte Bürgerin! Werter Bürger!

Wir laden Sie herzlichst ein zur

Informationsveranstaltung des gemeinnützigen Vereins
„Pfarrgartenfreunde Königsbrunn am Wagram“

Wann: Mittwoch, 22. Oktober 2014 um 19:00 Uhr
Wo: Gasthaus Mann, Königsbrunn/Wagram

Die Pfarre Königsbrunn am Wagram ist, wie aus Berichten von lokalen Medien bekannt, in finanziellen Schwierigkeiten und plant die Vergabe des Pfarrgartens auf Baurechtsbasis an einen Bauträger. Die aus Mitgliedern des Pfarrgemeinderats und engagierten Bürgerinnen und Bürgern bestehende Arbeitsgruppe, die sich mit den Möglichkeiten von hzusätzlichen Einnahmen aus der Nutzung z. B. des Pfarrgartens beschäftigen sollte, hat insgesamt zweimal getagt und auch Alternativkonzepte zu einer Verbauung vorgelegt.

Der Pfarrgemeinderat hat nun eine Umfrage gestartet, in der er die Bevölkerung um Zustimmung zur Verbauung des Pfarrgartens bittet.

Wußten Sie, daß es auch noch andere konkrete Vorschläge gibt?

In unserer Informationsveranstaltung können Sie sich ein klareres Bild von der aktuellen Situation machen!

Themen des Abends:

  • Ziele unseres Vereins
  • Angebot unseres Vereins an den Pfarrgemeinderat
  • Umfrage des Pfarrgemeinderats betreffend die Verbauung des Pfarrgartens
  • Warum es keine gute Idee ist, den Pfarrgarten zu verbeuan
  • Duskussion zu Fragen und Andregungen zum Thema Pfarrgebäude und Pfarrgarten
  • Verlosung einer Obstbaumpatenschaft

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Dr. Günther Stadlbauer                               Joachim Rogginer
Vereinsgründer

Hier die Einladung mit dem vollständigen Text zum Download: Einladung Infoabend 22.10.2014

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Informationsveranstaltung am Mittwoch, 22. Oktober 2014, 19:00 im Gasthaus Mann, Königsbrunn/Wagram

  1. Albert Mayer sagt:

    Lieber Joachim , möchte Dir nur mitteilen , dass Dein Eintrag vom 4. Dezember
    in der Wortwahl schon Grenzen überschreitet, gegenüber Leuten, welche
    für die Pfarre ihre Freizeit einsetzen. Dir ist sicher noch nicht aufgefallen,
    welchen Aufwand es braucht um den Betrieb aufrecht zuerhalten .
    Es dürfte auch Dir nicht entgangen sein,dass wir keinen Pfarrer mehr
    in Königsbrunn haben und deshalb die Aufgaben für den Pfarrgemeinderat
    um vieles mehr geworden sind , als zu Zeiten wo noch ein Priester
    in Königsbrunn die Pfarre geleitet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.